Gleisänderungen im Bahnhof Bern
17.07.2017

Es geht los!

Die Bauarbeiten für das Grossprojekt «Zukunft Bahnhof Bern» starten in diesen Tagen. Ausgehend von vier Baustellen werden der neue RBS-Bahnhof, ein neuer Anschlusstunnel und die neue SBB-Unterführung gebaut.

Am 26. Juni 2017 wurde die Baubewilligung für den neuen Bahnhof Bern rechtskräftig. Nun beginnen die Arbeiten für den Ausbau des Bahnhofs Bern. Als erstes wird der Bau des neuen RBS-Bahnhofs in Angriff genommen. Ab November 2017 baut die SBB eine neue Personenunterführung mit zwei neuen Zugängen. Die Bauarbeiten dauern bis Ende 2025. Die Bauherren SBB und RBS freuen sich, den Bahnhof Bern mit diesem Ausbau für die Zukunft fit zu machen.

Wo wird gebaut?

Der RBS hat die Installationsplätze beim Hirschenpark und im Eilgutareal bereits eingerichtet. Später folgen die Standorte «Laupenstrasse» (RBS) und ab November 2017 «Grosse Schanze» (SBB). Auf den Installationsplätzen stehen die Anlagen, Maschinen und Container, die für den Bau benötigt werden. Von dort aus erfolgt der Zugang zu den unterirdischen Baustellen.

Auswirkungen

Die Bauherren setzen alles daran, die Auswirkungen der Bauarbeiten auf die betroffenen Quartiere möglichst gering zu halten. Lärm, Staub, Erschütterungen oder Verkehrseinschränkungen lassen sich jedoch nicht vermeiden. Die Anwohnerinnen und Anwohner werden wenn immer möglich frühzeitig über Emissionen informiert, auch auf dieser Webseite unter Aktuelle Situation.

Die «Begleitgruppe ZBB» unter der Leitung von SBB und RBS stellt während der langen Bauphase den Dialog zwischen den Bauherren und denen sicher, die von der Baustelle betroffen sind. Die Begleitgruppe besteht aus Vertretern von Anwohnerinnen und Anwohnern, verschiedenen Interessenverbänden, des Gewerbes und aus Fachleuten von RBS und SBB. Die «Task Force Verkehr» wurde gemeinsam durch RBS, SBB und Stadt Bern (Leitung) initiiert. Sie soll die Auswirkungen des Baustellenverkehrs überwachen und insbesondere Massnahmen für die angrenzenden Quartiere aber auch für die betroffenen Verkehrsteilnehmer ergreifen.

Übersicht über die anstehenden Bauarbeiten

Weiterführenden Links

Cookies & Tracking

Wir verwenden Cookies, um das Nutzererlebnis auf unserer Webseite zu verbessern, unseren Datenverkehr zu analysieren, Inhalte zu personalisieren und Social Media-Funktionen bereitzustellen.

Mehr Details erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.